Interview mit Frau Bauer

 

 

Frau Bauer hat zu Beginn des Schuljahres 2014/2015 die Klasse 5b übernommen und uns für ein kurzes Interview zur Verfügung gestanden.

 

 

Was können Sie uns über sich sagen?

 

Mein Name ist Jasmin Bauer, ich bin 31 Jahre alt. Ich habe am 2. Februar Geburtstag. Ich bin noch nicht verheiratet und habe keine Kinder. Ich bin ein großer Eishockey-Fan. Dieses Schuljahr übernehme ich die Klassenleitung der Klasse 5b, in der ich Deutsch, Nawi und ProPp unterrichte. In anderen Klassen unterrichte ich vor allem Physik.

 

Wie haben Sie denn den ersten Schultag mit Ihrer neuen Klasse erlebt?

 

Sehr angenehm. Ich habe mich sehr darauf gefreut die Kinder, kennenzulernen und wurde nicht enttäuscht. Meine Schülerinnen und Schüler sind alle sehr liebenswert. Sie haben sich schnell an die neue Klasse bzw. an die neue Schule gewöhnt und teilweise auch schon erste Freundschaften geknüpft. Der erste Tag ging auch dank der tollen Vorführungen in der Aula sehr schnell vorbei.

 

Wie waren die ersten Schultage? Gab es irgendwelche Überraschungen?

 

In den ersten Tagen konnte ich  die Klasse besser  kennen lernen und auch die Kinder sich untereinander viel unterhalten. Dadurch habe ich erfahren,  dass ich viele talentierte Künstler, Musiker, Artisten und Sportler in der 5b habe.

 

Was können Sie uns über Ihre Klasse sagen?

 

In der 5b sind derzeit 18 Kinder, davon 11 Jungs. Aber meine Mädels lassen sich nicht unterkriegen. Die Schülerinnen und Schüler sind zwischen 10 und 12. Fast alle sind Fußballfans. Allerdings leider für Bayern München. :-)

 

Haben Sie bestimmte Erwartungen bzw. Wünsche für das neue Schuljahr?

 

Ich möchte viel Spannendes gemeinsam mit meiner Klasse erleben. Daher freue ich mich besonders auf Klassenausflüge und Projekte. Natürlich machen wir auch normalen Unterricht und ich wünsche mir, dass sich alle weiterhin gut verstehen und bei Schwierigkeiten immer zu mir kommen und es nicht in sich „hineinfressen“.

 

Frau Bauer, wir danken Ihnen für das Interview!

 

Bitte. Gerne.

 

 

 

(fu, 14.10.2014)